Verflixte Flüche – Voll Verirrt

5,90 

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

Hört man auf seinen Bruder, wenn er vor einem Fluch warnt und Froschküsse verbietet?

Beschreibung

Hört man auf seinen Bruder, wenn er vor einem Fluch warnt und Froschküsse verbietet?

Selbstverständlich nicht! Und genau deshalb findet sich Hannah urplötzlich in einem fremden Königreich wieder. Auf der Suche nach jemandem, der ihr helfen kann, trifft sie auf eine weise Frau. Salina war einst in einem Spiegel gefangen und ist dank Ludowikas Verbannung nun wieder frei. Von ihr erhält Hannah den Rat, die hilfsbereiten Zwerge aufzusuchen. Doch zuvor begegnet sie im Gasthaus Zum roten Apfel dem mysteriösen Phil, mit dem sie die Begeisterung für Musik teilt.
Was wird Hannah wohl zuerst finden?
Einen Rückweg nach Hanau oder doch einen hinreißenden Grund, in Schneewittchens Heimat zu bleiben?

– Geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren –

 

Über Julia Bohndorf

Zusätzliche Information

ISBN:

978-3-96173-068-1

Sprache:

Deutsch

Seiten:

ca. 130

Erscheinungsdatum:

18.12.2017

2 Bewertungen für Verflixte Flüche – Voll Verirrt

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Nicole

    In diesem Teil geht es nicht um Nico, jedoch um seine Schwester die Hannah. Denn die hat die Warnungen Ihres Bruders nicht ernst genommen und wurde nun dem Fluch ausgesetzt. Den Fluch, der aufgrund von Nicos Fehlverhalten im zweiten Teil auf Hannah durch Ludowika gelegt wurde.

    Doch was soll man denken wenn man einen Frosch küsst und dann im Land von Schneewittchen wieder erwacht? Man hat am Anfang das Gefühl bei Froschkönig kurz zu landen doch am Schluss findet man sich definitiv bei Schneewittchen mit den 7 Zwergen wieder.

    Was macht eine Frau in moderner Kleidung in der Vergangenheit um nicht aufzufallen? Was macht Sie um wieder zurück in die Heimat zu kommen? In das Jahr 2015, all das erfährt man im dritten Teil der Verflixte Flüche Reihe und ich bin gespannt ob es noch mehr Bände geben wird und wenn, es noch welche gibt in welche Märchen wir entführt werden?

    Doch ich Frage mich noch bis jetzt, so wie auch Hannah es sehr interessant fand wie Julia auf die Idee mit den Namen von den Zwergen kam die alle auf „was“ endeten.

    Ich kann das Buch und die Gesamte Reihe einfach nur wärmstens ans Herz legen wenn man mal etwas anderes lesen möchte und auch nicht zu viel Zeit hat, da auch dieses Büchlein nur 120 süße Seiten hat.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Viktoria

    Toll, nicht mal mehr auf die Märchen ist Verlass. Sie grummelte leise. Zumindest stimmt das mit Schneewittchen, dem Apfel und dem Spiegel. – Zitat aus dem Buch

    Meine Meinung zum Cover:
    Vor dem Lesen wusste ich nicht, was ich von den Motiven halten soll. Nach dem Lesen empfinde ich die Motive als passend, da ich nun die Bedeutung kenne. Die Gestaltung ist gut gelungen. Besonders gut gefällt mir die Schrift.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Hannah, die Schwester von Niko, wurde von Ludowika verflucht. Sie darf auf keinen Fall einen Frosch küssen, sonst erfüllt er sich. Durch ein Missgeschick landet sie dann in einem fremden Königreich. Erstmal muss sie sich dort zurechtfinden und orientieren. Es muss einen Weg nach Hause geben. Sie begegnet einer weisen Frau, einem mysteriösen Mann, Zwergen, Prinzen und sogar Schneewittchen. Teile der Märchen scheinen wahr zu sein. Dann sind da noch ihre erwachenden Gefühle. Trotz allem möchte sie unbedingt nach Hause zurück.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Im dritten Band dreht sich die gesamte Geschichte um Hannah. Die Figuren aus den ersten Bänden kommen nur am Rande vor oder werden kurz erwähnt. Die Geschichte beginnt in der Gegenwart. Ich las, wie sich der Fluch erfüllt und Hannah in der Vergangenheit landet. Hannahs Geschichte gefiel mir viel besser als der zweite Band. Nachdem sie in dem fremden Königreich ankommt, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Der Schreibstil von Julia Bohndorf ist jugendlich und erfrischend. Zusammen mit einer gehörigen Portion Humor ist dies die perfekte Mischung für diese Art von Märchenadaption. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und musste immer wieder schmunzeln. Auch die Sprache passte sich der Zeit in dem fremden Königreich an, sodass auch dies stimmig war. Obwohl sich Hannah in einer komplett fremden Umgebung befindet, kommt sie total schnell mit der Situation klar und macht das Beste daraus. Über diese Reaktion war ich schon sehr überrascht, akzeptierte es dann mit einem Achselzucken.

    Das Märchen von Schneewittchen wurde stimmig in die Geschichte integriert. Für besondere Spannung sorgte der mysteriöse Phil. Über deine Identität und die darauf folgenden Ereignisse war ich dann doch überrascht. Das Ende ließ mich frustriert zurück. Ich war über die handelnden Personen verärgert und wollte nicht glauben, wie es endet. Das Ende ist somit irgendwie ein Happy End und doch nicht. Hoffentlich gibt es einen Folgeband, in dem es ein richtiges Happy End geben wird.

    Mein Fazit:
    Band 3 trumpft mit einer lustigen und spannenden Geschichte auf. Durch die gehörige Portion Humor hatte ich viel Spaß beim Lesen und konnte immer wieder schmunzeln. Die Ereignisse passieren schnell nacheinander und doch blieb ein wenig Zeit für schöne Gefühle. Das Buch hat hat ein Happy End, aber irgendwie doch kein Richtiges. Ich hoffe auf einen Folgeband mit glücklicheren Ende.

    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare