Carim: Drachenkrieger

12,90 

Bewertet mit 4.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Ein Mann mit rücksichtslosen Zielen.
Ein Drache so treu wie die Sterne dem Mond.
Und ein Weg, der sich vor ihren Füßen gabelt.

Verfügbar ab 17. August 2018

Nicht vorrätig

Kategorie: SKU: fantasy057 Tags:

Beschreibung

Ein Mann mit rücksichtslosen Zielen.
Ein Drache so treu wie die Sterne dem Mond.
Und ein Weg, der sich vor ihren Füßen gabelt.

Der letzte Kampf hat tiefe Narben auf Carims Seele hinterlassen. Nur sein Streben nach Macht treibt ihn weiter an: Mit allen Mitteln stärkt er seine Beziehungen am Hofe und vor allem sein Verhältnis zur Königstochter.
Gerade als Carim und Feana zueinander finden, schickt der König nach ihm. Vor der Hauptstadt Alpetorias soll das Feuer seiner Drachenreiter Tod und Verderben über die Dardanier bringen. Carim wäre der Ruhm des Sieges nur allzu recht. Doch dann holt ihn seine Vergangenheit ein – und zwingt ihn zu einer Reise tief ins Herz der feindlichen Länder …

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-96173-101-5

Sprache

Deutsch

Seiten

ca. 300

Erscheinungsdatum

17.08.18

1 Bewertung für Carim: Drachenkrieger

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Viktoria

    Du bist selbst schuld, raunte eine Stimme in ihm. Du wusstest, was passiert, wenn du Menschen wieder vertraust. – Zitat aus dem Buch, Pos. 2239

    Meine Meinung zum Cover:
    Einerseits gefällt mir das Cover, anderseits ist es mir ein wenig zu überladen. Das Feuer ist ein kräftiger Punkt auf dem Bild und zieht alle Aufmerksamkeit auf sich. Die Schwerter und der Wald im Hintergrund gehen ein bisschen unter. Durch den Nebel wirkte es für mich zusätzlich überladen, weil die einzelnen Motive etwas verschwammen. Am besten gefällt mir die Schrift vom Wort „Carim“.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Carim muss den Verlust seiner Raki verarbeiten, es gelingt ihm allerdings mehr schlecht als gut. Lange kann er nicht trauern, weil die Feuergarde seine Aufmerksam benötigt. Schließlich müssen die Drachen und ihre Reiter einsatzfähig ausgebildet werden. Trotz allem versucht Carim seine Macht auszubauen. Als der König ihn zu einer neuen Schlacht ruft, muss er seine Frau Feana zurücklassen. Die Schlacht verläuft anders als geplant. Es gibt schreckliche Verluste und böse Verletzungen. Ein Verrat und ein Intrigenspiel drohen alles zu zerstören. Zusätzlich wird Carim von seiner Vergangenheit eingeholt. Er ist gezwungen sich dieser zu stellen und muss sogar tief in das feindliche Land der Dardanier eindringen.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Schon nach dem Beenden von Band 1 war ich gespannt, wie die Geschichte um Carim wohl weitergehen wird. Ich wollte wissen wie Carim nun handelt und ob er seine Ziele trotz der letzten Ereignisse so gnadenlos verfolgen wird.

    Anfangs fand ich allerdings nur schwer in die Geschichte hinein. Die Geschichte packte mich nicht so, wie es Band 1 tat. In diesem Band steht die Ausbildung der Feuergarde mehr im Vordergrund. Zum Teil fand ich sie spannend und interessant. Andererseits fand ich sie Szenen etwas langwierig. Auch Carim selbst war mir ein Rätsel: Warum macht er die Dinge, wenn ihm doch das alles eigentlich gar nichts gibt?

    Je weiter die Geschichte voran schritt, umso mehr fand ich hinein. Sie wurde spannender und überzeugte mich mit jedem Kapitel mehr. Am meisten fesselten mich die Flashbacks in Carims Vergangenheit. Diese waren sehr aufschlussreich und sorgten bei mir für mehr Verständnis für sein Verhalten.

    Beeindruckend fand ich Carims persönliche Entwicklung in diesem Band. Seine Persönlichkeit hat sich nochmal um 180 Grad verändert. Ich sah neue Facetten von ihm und empfand ihn nicht mehr als arrogant. Mit der Zeit schloss ich ihn sogar ins Herz. Feanas Figur war mir manchmal ein Rätsel, manchmal ist sie ruhig und schüchtern. Dann ist sie wiederum impulsiv, bestimmend und ein wenig ignorant. In diesem Buch gibt es viel mehr Protagonisten als in Band 1. Manche sind wirklich gut ausgearbeitet, manchen fehlt aber leider die Tiefe. Es würde hier allerdings den Rahmen sprengen, alle zu beschreiben. Der „familiäre“ Teil der Geschichte hat mich ein wenig überrascht. Ich hatte nicht gedacht, dass diese Personen eine Rolle spielen werden.

    Im Verlauf der Geschichte wird der Intrigenteil des Buches höher und gelangt gegen Ende des Buches in einem verheerenden Ereignis zu seinem Höhepunkt. Die Spannung steigt in der zweiten Hälfte mehr und mehr an. Ich konnte sogar mitfiebern und verfolgte den restlichen Verlauf mit großem Interesse. Allerdings fragte ich mich bei einigen Ereignissen, wozu sie für die Geschichte wichtig sind. Je näher das Ende kam, umso öfter bestätigten sich meine Vermutungen, die während dem Lesen aufkamen. So waren für mich die letzten Kapitel nicht wirklich überraschend, aber trotz dem gut zu lesen. Ich fieberte mit, weil ich wissen wollte wie die Ereignisse ausgehen würden. Es gab einige sehr emotionale Momente, die mich richtig „mit rissen“. Das Ende ist natürlich offen. Der Epilog sorgte für einen intensiven Abschluss, sodass ich mich sehr auf den nächsten Band freue! Ich möchte wissen, ob sich meine Vermutung diesbezüglich bestätigt.

    Mein Fazit:
    Band 2 ist eine solide und spannende Fortsetzung. Anfangs hatte ich leichte Probleme mit Geschichte, welche sich aber im Verlauf verflüchtigen. Ab der zweiten Hälfte konnte ich mitfiebern und folgte den Ereignissen mit Spannung. Dieser Band ist sehr intrigenreich, die Ausbildung der Drachen steht im Vordergrund und es gibt viele Flashbacks in die Vergangenheit von Carim. Die Flashbacks gefielen mir am besten und sorgten am Ende sogar dafür, dass ich Carim in mein Herz schloss. Das Ende des Buches war besonders spannend und emotional. Der Epilog ließ meine Erwartungen an den nächsten Band steigen.

    Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare