Allgemein

Mögt ihr Adventskalender? Wir ja. Bloggerin Annett erzählt euch, warum sie Online-Adventskalender liebt. Oder ist es eher eine Hassliebe? 😀 Natürlich hat auch der Eisermann Verlag einen Adventskalender!

Danke liebe Annett, für diesen Beitrag! ♥

Gibt es etwas schöneres als das gemütliche Einkuscheln mit Tee und Buch in der kalten Jahreszeit? Natürlich könnten wir auch draußen in der Sonne lesen, doch so richtig entspannt wird der Lesegenuss doch erst wenn es immer kälter wird. Würde ich meinen Lesekonsum über das Jahr genauer betrachten, wäre schnell ein deutlicher Anstieg mit der sinkenden Außentemperatur zu bemerken. Ob das nun am leckeren Tee oder der kuscheligen Lieblingsdecke liegt lässt sich nicht klären.

Etwas fällt allerdings auf: Gerade jetzt entdecke ich besonders viele Bücher, die ich unbedingt und dringend haben bzw. lesen muss. Schuld daran sind vor allem die zahlreichen Adventskalender, die jetzt immer mehr aus dem „gefühlten“ Nichts auftauchen. Habt ihr euch schon umgeschaut? Schon Tage vorher gibt es Ankündigungen für Adventskalender, Listen werden veröffentlicht und Empfehlungen ausgesprochen. Es gibt Adventskalender, die ich jedes Jahr verfolge und andere, die ich neu für mich entdecke. Ich weiß, in jedem von ihnen wird sich mindestens ein Buch verstecken, dass ich so bisher noch nicht gesehen habe. Meine Wunschliste wird wachsen und mein Konto heulend in der nächsten Ecke liegen. Aber da muss es… Nein, da müssen WIR durch!

Mal ehrlich, wer von euch hat seine Buch-Wunschliste nicht aufgrund eines Adventskalenders fast täglich erweitert? In diesem Jahr wird es vermutlich nochmals um einiges schlimmer ausfallen. So war es bisher jedes Jahr und auch wenn ich mir immer wieder aufs Neue vornehme, nicht überall zu gucken, nicht jeden Kalender zu verfolgen… Es gelingt mir nie. Doch geteiltes „Leid“ ist halbes Leid. Also lasst uns an den Händen fassen und gemeinsam die Adventskalender dieser Weihnachtszeit besuchen bis die Wunschlisten explodieren. Lasst uns Geschichten entdecken, Empfehlungen sammeln und unserem Lesehunger frönen bis wir an Heilig Abend besorgt aber glücklich unseren gewachsenen SuB betrachten. Aber wen stört das schon, oder?

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare