AllgemeinLeserstimmen

Eine weitere Rezension zu „Rock Tango“ von Moika Wurm hat uns Ricarda von Tasty Books geschickt.

„Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.“

von Heinrich von Kleist. Ein Zitat welches die Geschichte und die Schicksalsschläge der Charaktere perfekt auf den Punkt bringt.

Damien Shane ein arroganter selbstverliebter Mistkerl, der denkt ihm liege die Welt zu Füßen trifft auf die ruhige, zurückhaltende Sunshine. Die genau das Gegenteil von all seinen aufgebrezelten, selbstbewussten Tussis ist und doch denkt Damien er weiß genau, was sie will…

Wer glaubt einen „typischen“ Rockstarroman vorgesetzt zu bekommen, der täuscht sich. Denn was etwas klischeebehaftet und seicht beginnt, wandelt sich schnell in eine Geschichte, die soviel mehr zu bieten hat. Ein junger Mann, der sich in einer Situation wiederfindet, die sein Leben komplett auf den Kopf stellt. Eine Frau, die ihm helfen soll, obwohl er ihr in der Vergangenheit soviel Schmerz und Leid zugefügt hat…

Wir begleiten zwei Protagonisten auf dem Weg „zurück“ ins Leben. Sie brauchen sich auf eine ganze besondere Art, denn sie können sich gegenseitig heilen und dennoch schaffen sie es immer wieder, den anderen zu verletzten. Jeder hat die Kraft den anderen zu vernichten oder ihm Licht am Ende des Tunnels zu schenken. Dabei passiert eines: Veränderung. Besonders unser männlicher Protagonist muss sich seinem Schicksal stellen, denn es gibt kein Entrinnen und fast könnte man sagen, dass Karma hat zugeschlagen und lässt ihn büßen…

Auch wenn die Geschichte nicht vor Spannungsspitzen strotzt ist es Monika Wurm gelungen, sie so fesselnd und interessant zu gestalten, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Der unterschwellige Humor, die versteckten Botschaften zwischen den Zeilen und die sehr erfrischenden Dialoge der Protagonisten schenken ein wunderschönes Leseerlebnis. Es gleicht einem Katz- und Maus Spiel, mit wechselndem Rollenbild. Mal führt die sarkastische und immer selbstbewusste Sunshine die Oberhand, dann wieder Damien, indem mehr Gefühl und Tiefgang steckt als zunächst angenommen. Auch lässt die Autorin immer wieder Funken sprühen, die hin und wieder kurz davor standen einen Brand zu entfachen. Man fiebert beim Lesen jeder Zeile mit. Man lebt diese Geschichte sprichwörtlich und genau dann, wenn man sich sicher ist zu wissen wie es ausgeht, wirbelt Monika Wurm alles durcheinander und lässt einen sprachlos, aufgewühlt und unvollständig zurück…

Ich freue mich auf eine Fortsetzung und wette, dass die Autorin noch die eine oder andere Überraschung parat hält. Eine klare Leseempfehlung für all diejenigen, die Liebesromane mit Tiefgang und einer Vielfalt von Emotionen lieben.

Danke liebe Ricarda!

Du möchtest auch eine Rezension exclusiv auf unserer Webseite veröffentlichen? Dann schreib uns!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare