Seelensplitter – Erwachen

12,90 

Bewertet mit 4.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Ein dunkles Grauen erhebt sich erneut, doch es besteht noch Hoffnung. Die Völker der Welten versuchen gemeinsam, die drohende Vernichtung Materias aufzuhalten.

Beschreibung

Einst brachte die Macht eines Dämons Krieg über den Kontinent Materia. Seitdem verzehren sich dunkle Kräfte danach, ihn wieder zu befreien. Doch dafür benötigen sie den Schlüssel zu dem Gegenstand, der die Seele des Dämons bewahrt – ein uraltes Artefakt.
Als drei befreundete Diebe aus der Villa eines mächtigen Magiers einen leuchtenden Edelstein stehlen, ahnen sie nicht, welche Konsequenzen dies haben wird. Denn der Frieden ist brüchig geworden.
Nur der Seher Luriel ahnt, dass Materia vor einer erneuten zerstörerischen Bedrohung steht und versucht, die Seele des Dämons zu verstecken. Doch zu diesem Zeitpunkt werden er und die Diebesfreunde bereits gejagt.

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-96173-012-4

Sprache

Deutsch

Seiten

470

Erscheinungsdatum

01.12.2015

1 Bewertung für Seelensplitter – Erwachen

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Isabelle

    Gelungener Auftakt

    Aufmachung des Buches

    Das Ebook von Seelensplitter besticht durch das Cover, welches einen wunderschönen roten Edelstein zeigt. Am Ende des Buches gibt es auch noch eine Auflistung aller Personen, die im Buch eine Rolle spielen, was mir einen guten Überblick gab. Außerdem befindet sich am Anfang jedes Kapitels eine kleine Karte der jeweiligen Region in der die Handlung gerade spielt. Ich fand das sehr gut, denn so konnte ich mich besser Vorstellen wo sich die Helden gerade befinden und ich bekam einen Überblick über die Welt von Materia. Zu Beginn des Buches sind die Kapitel sehr lang und stellen erst einmal ausführlich die Helden der Geschichte vor. Ihr Weg durch die Handlung wird synchron zueinander weitergeschrieben. Im Laufe der Handlung kommen die Helden dann nach und nach zusammen und brechen alle nach Usgard auf. Zum Schluss werden die Kapitel dann immer kürzer, was der Handlung mehr Schwung verleiht und die Spannung erhöht. Die einzelnen Figuren der Geschichte werden sehr realistisch dargestellt. Jeder von ihnen hat so seine Fehler, aber das macht sie so sympathisch.

    Meine Meinung

    Zu Beginn des Buches hat es mich ein wenig verwirrt, dass hier die Geschichte aus der Sicht von so vielen unterschiedlichen Personen erzählt wird. Aber so bekam ich als Leser Informationen, welche die Helden noch nicht haben und ich konnte mitfiebern. Michael Schöck hat eine sehr realistische Welt geschaffen, die voller kleiner und großer Dinge steckt, die es erst noch zu entdecken gilt. Das Schicksal der Helden ist bewegend und zog mich sofort in seinen Bann. Ich konnte mit Bree mitfühlen, als ihr Dolch gestohlen wurde und fieberte mit Lurin mit, als er auf der Flucht vor der Stadtwache war. Die Kapitel, in denen K´Zuul zu Wort kommt, boten mir einen guten Einblick in die Psyche eines Psychopaten und waren zum Teil wirklich eklig! Dennoch habe ich alle Helden in mein Herz geschlossen und hoffe, dass sie im zweiten Teil enger zusammen wachsen.

    Schlusswort

    Seelensplitter ist ein muss für alle Liebhaber von High Fantasy Romanen wie „Der Herr der Ringe“ oder „Der Hobbit“. Michael Schöck verwebt hier epische Kämpfe mit den ganz normalen Problemen der Helden, wie eine unerwiderte Liebe, eine heimliche Affäre, Diebstahl und das Streben nach Gerechtigkeit, sowie die Suche nach der Wahrheit über die eigene Herkunft. Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon auf die Fortsetzung, die hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lässt.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare