PHYSIS

PHYSIS

4,99 

5 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Eine verheerende Ölkatastrophe hat die Wasserreserven auf der Erde stark dezimiert und eine Zeit der Einschränkungen und Angst beginnt.

Nicht vorrätig

Produktbeschreibung

Eine verheerende Ölkatastrophe hat die Wasserreserven auf der Erde stark dezimiert und eine Zeit der Einschränkungen und Angst beginnt. Inmitten des Chaos ist die toughe Systementwicklerin Emma Winter an einem bahnbrechenden Projekt beteiligt, welches die Wasserbestände der Welt wieder auffüllen soll. Dass sie dabei in eine übermächtige Verschwörung hineingeraten ist, bemerkt sie viel zu spät. Eine Gruppe Terroristen will das Projekt mit aller Macht verhindern. Doch dann beginnen die Grenzen zwischen Gut und Böse zu verschwimmen und vor Emmas Augen eröffnet sich eine neue, unbekannte Welt.
Welches Geheimnis hütet der wortkarge Terroristenanführer Sean? Woher stammt die futuristische Ausrüstung der Männer? Und ist Emma bereit, für das Schicksal der Erde ihren moralischen Grundsätzen zu entsagen?

Amazon Thalia

Weitere Informationen

ASIN

B01KM7VJAU

Sprache

Deutsch

Seiten

244 Seiten (print)

Erscheinungsdatum

01.09.2016

1 Kundenbewertung für PHYSIS

  1. 5 von 5

    :

    Eine Pflanze aus den Tiefen des Ozeans, ein Wunderkind, ein Retter.

    Zum Cover:
    Ich finde die Farben des Covers sehr schön, sie harmonieren perfekt miteinander.
    Allerdings wäre es noch super gewesen, wenn irgendetwas auf die Dystopie hinweisen würde. Ein Symbol für die Ölkatastrophe oder dergleichen.

    Zum Inhalt:
    Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, er ist flüssig und doch detailreich genug um sich alles vorstellen zu können. Ganz besonders hat mir gefallen, wie die Natur beschrieben wurde, es fühlte sich an als wäre ich wirklich dort im Wald. Anfangs hatte ich Probleme in die Geschichte hineinzukommen. Nach wenigen Seiten hat sich das gelegt. Je mehr ich gelesen hatte, desto besser fand ich mich in Emmas Welt zurecht. Ganz konnte ich allerdings nicht verstehen, dass man nach der Ölkatastrophe noch Autofahren und Alkohol trinken kann. (Was sich dann ja ändert.) Es freut mich besonders, dass es keine langatmigen Stellen im Buch gab, die Spannung wurde wohl dosiert. Und das nächste Ereignis kam im richtigen Moment. Ab dem letzten Drittel habe ich das Buch förmlich „inhaliert“. Ich konnte das Buch kaum mehr weglegen. Einmal ist mir fast das Herz stehen geblieben, am Ende ist mein Herz dann gebrochen. Das Schlimmste ist für mich das unverhoffte Ende. Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird. Denn das ist ein sehr böser Cliffhanger!

    Die Protagonisten:
    Emma war mir von Anfang an sympathisch, wenn auch ein wenig naiv. Lukas Mehring fand ich etwas suspekt, er wirkte zu euphorisch. Ich erkannte schon früh, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Victor mochte ich sehr, mit seinen Taten habe ich nicht gerechnet. Natan mochte ich mit jedem Kapitel weniger, ich entwickelte eine richtige Abneigung gegen ihn. Sean … der ist eindeutig ein Kapitel sich, anfangs mochte ich ihn überhaupt nicht. Seine Stimmungsschwankungen waren kaum auszuhalten. Allerdings änderte sich das mit jedem weiteren Kapitel, am Ende hatte ich ihn komplett in mein Herz geschlossen. Fjalla, es ist so schade um ihn, sein Schicksal interessiert mich noch immer. Ich hoffe sehr, dass es bei einer möglichen Fortsetzung aufgeklärt wird. Ben, hoffentlich wird er wieder gesund.

    Mein Fazit:
    Eine absolut gutgeschriebene und spannende Dystopie! Dieses Buch muss man unbedingt lesen, wenn man Dystopien mag. Nun warte ich auf eine mögliche Fortsetzung.
    Außerdem hat mir dieses Buch einen Denkanstoß über unsere Welt gegeben. Eine Ölkatastrophe ist ja im wahren Leben auch möglich.

    Zum Abschluss noch ein Zitat, dass mich sehr berührt hat.
    „Weißt du, ein kluger Mann sagte einmal: Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt. Also öffne deine Sinne und nimm alles mit, was du bekommen kannst! Ich kann dir nichts zu einem Weg sagen, der für dich bereits feststeht.“

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

löschenPost comment