Eternity: Der lange Schlaf

12,90 

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

Sean muss das Mädchen aus seinen Träumen finden, doch er hat keine Ahnung, wo er mit der Suche anfangen soll und er ist nicht der Einzige, der sie sucht.

Beschreibung

Die Liebe seines Lebens sieht er nur in seinen Träumen und sie schwebt in großer Gefahr. Doch um sie zu retten, muss er sie erst einmal finden – bevor es ein anderer tut.
Sean hat sein Leben endlich wieder im Griff, nachdem er bei einem Motorradunfall beinahe ums Leben gekommen wäre. Als merkwürdige Träume ihn heimsuchen und ein seltsames Buch auftaucht, das mit jeder Seite mehr Rätsel aufgibt, beginnt für ihn eine gefährliche Reise. Denn um Saphira zu finden, muss er mehr als nur sein Leben aufs Spiel setzen.

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-946172-48-2

Sprache

Deutsch

Seiten

ca. 400

Erscheinungstermin

15.09.2016

2 Bewertungen für Eternity: Der lange Schlaf

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Anja Frank

    Ich hatte das Glück und durfte diesen Roman im Zuge einer Leserunde lesen.
    Gleich von der ersten Seite an, hatte mich die Autorin gepackt und mich so in Atem gehalten, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.
    Wir dürfen Sean auf seiner Reise begleiten, die mit merkwürdigen Träumen beginnt. Nach und nach legen sich die Puzzleteile an ihren Platz und er muss sich auf eine waghalsige Tour machen, um die Rätsel zu entschlüsseln.
    Es ist sehr flüssig geschrieben – die Träume sind in Kursivschrift, sodass sie gut von der realen Gegenwart abgegrenzt werden.
    Machen seine Visionen Sinn? Wird er Verbündete finden?
    Er glaubt an sich und wächst über sich hinaus – wird er ans Ziel kommen?
    Das Buch endet sehr abrupt – aber die Autorin hat eine Fortsetzung in Aussicht gestellt, was mich sehr gefreut hat.
    Wagen Sie es – machen Sie sich mit auf den Weg und finden heraus, was es mit den Träumen auf sich hat – es lohnt sich und macht wirklich Freude zu lesen.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Cleo

    Eternity- Ewigkeit- ist ein sehr passender Titel für dieses Buch, in dem es um Unsterbliche geht. Diese müssen sich vor dem Scharfrichter verstecken, der ihre Herzen isst, um selbst ewig leben zu können, denn er ist nur ein einfacher Mensch. Und es geht um Sean, der mehr ist als ein Mensch. Jedoch kommt seine Erinnerung an sein früheres Leben nur bruchstückhaft zurück, was für seine Freunde schwierig ist, vor allem aber auch für ihn selbst, denn zwischen Irrsinn und Wahrheit besteht hier nur ein schmaler Grat.

    Meine Meinung: Isabelle Wallat hat mit „Eternity- der lange Schlaf“ eine wunderbare Geschichte geschaffen, die in zwei verschiedenen Welten und Zeitzonen erzählt wird und trotzdem nicht verwirrend ist. Sean als Hauptcharakter wird sehr gut als Draufgänger beschrieben, der alles daran setzt, um seine große Liebe zu retten. Mit der Zeit begreift er, dass er übermenschliche Fähigkeiten besitzt und durch seine Träume lernen wir auch seine Vergangenheit kennen. Er wirkt anfangs durch seine kühle Art etwas distanziert, ist aber durch seine kleinen Marotten doch sympathisch. Die Nebencharaktere sind alle gut beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen.

    Die Handlung ist spannend, es gibt viele Wendungen und der Schreibstil ist flüssig. Dieser erste Teil der Reihe hat mich überzeugt und ich freue mich schon auf Band zwei.

    Fazit: Ich vergebe 5 Sterne für eine tolle Geschichte mit viel Potential, die in den Fortsetzungen sicherlich noch viele Überraschungen zu bieten hat.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare