Das Vermächtnis der Engelssteine – Blutopal

12,90 

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

Ellas Leben wird auf den Kopf gestellt. Sie ist ein Halbengel und soll die Welt retten. Doch wie kämpft man, wenn man seine Fähigkeiten nicht kontrollieren kann?

Beschreibung

Ihren achtzehnten Geburtstag hat sich Ella irgendwie anders vorgestellt.
Ein bisschen mehr Luftballons, ein bisschen weniger Menschen die sie umbringen wollen. Der düstere Kerl, der ihr Leben rettet, ist zwar ganz süß, aber auch äußerst unhöflich – außerdem behauptet er, er sei ein Todesengel. Als er ihr auch noch weismachen will, dass sie der letzte Halbengel ist und als Einzige die Auslöschung der Menschheit verhindern kann, wächst ihr alles über den Kopf.
Wem soll sie vertrauen, wenn ihr ganzes Leben eine Lüge zu sein scheint?

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-946172-56-7

Sprache

Deutsch

Seiten

400

Erscheinungsdatum

01.10.2016

1 Bewertung für Das Vermächtnis der Engelssteine – Blutopal

  1. Bewertet mit 5 von 5

    ivonne senff

    Dieses Buch hat mich keine Minute in Ruhe gelassen.
    Eine Geschichte über Engel, Todesengel und Menschen, über einen wohl fast ewigen Kampf zwischen „Gut“ und „Böse“.
    Ellas Leben wird eines Tages auf den Kopf gestellt, als sie erfährt, dass sie ein Halbengel und sehr wichtig ist für die Todesengel, für den Kampf gegen die Engel. Die Engel wollen nämlich die Menschen vernichten.
    Alles muss sie hinter sich lassen und vieles über eine, für sie, neue Welt lernen. Auf den Mund gefallen ist sie allerdings nicht, auch wenn sich vieles für sie geändert hat und das macht sie sympathisch. Sie steht zu ihren Schwächen und gibt alles, diese zu verändern. Um vorbereitet zu sein für den Kampf, gibt es Unterricht für sie. Und das nicht von irgendjemanden. Sie erhält Unterricht von dem Besten der Todesengel: Gabe. Tja….zu lernen wie man Kämpft ist das eine, sich verlieben was anderes. Die Dialoge zwischen den Beiden ist einfach herrlich.
    Ella darf allen und jedem Fragen stellen, dennoch bleibt vieles im Dunkeln über die Engel, Todesengel und was die Menschen damit zu tun haben. Selbst ihre Mutter hat Geheimnisse, auch wenn es zum Schutz von Ella dient. Das sich Ella aber dennoch fragt: kenne ich überhaupt meine eigene Familie, ist verständlich.
    Dieses Buch ist rasant und spannend bis zur letzten Seite. Geheimnisse bleiben Geheimnisse und ich kann nur vermuten wie es weitergeht.
    Empfehlenswert dieses Buch.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare